Hundesteuer in Augsburg

Die Hundesteuer unterliegt als kommunale Steuer der Festsetzung und Erhebung durch die jeweilige Gemeinde. Sie ist zu bezahlen für Hunde, die über vier Monate alt sind und im Stadtgebiet gehalten werden.

Der Regelbetrag für einen Hund im Augsburger Stadtgebiet beläuft sich auf 75 Euro pro Jahr für den ersten Hund (weitere Hunde 110 Euro), für Kampfhunde gilt ein erhöhter Satz von 650 Euro jährlich. Von der Besteuerung ausgenommen sind Blinden- und Rettungshunde sowie ähnliche Sonderfälle.

Ein Hund ist innerhalb eines Monats nach Aufnahme bzw. Zuzug bei der Gemeinde anzumelden. Die Hundessteuerpflicht beginnt jeweils zum 1. des Folgemonats.

Als Nachweis für die Entrichtung der Hundesteuer erhält der Halter eine Hundesteuermarke, die vom Tier als Kennzeichnung außer Haus zu tragen ist.

Dieser Beitrag wurde unter Hundesteuer abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>